Spielregeln

1. App-Download/ Registrierung

Voraussetzungen für die Teilnahme an der angardo Workout-Challenge sind der Download der angardo Smartphone-App und die Registrierung eines Nutzerkontos. Im Rahmen der Registrierung sind vom Nutzer eine gültige EMail-Adresse, sowie ein Passwort festzulegen.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zu einer angardo Workout-Challenge erfolgt durch Eingabe der erforderlichen Informationen und Betätigung des Buttons „Verbindlich Beitreten“ sowie der Einverständniserklärung zu unseren AGB, diesen Spielregeln und der Widerrufsbelehrung.

Durch die Anmeldung zur Challenge verpflichtet sich der Nutzer die zuvor ausgewählte Teilnahmegebühr (0, 5, 10, 20, 30, 40 oder 50 Euro) als Gegenleistung für die Teilnahme an der Challenge, der Bereitstellung der Trainingspläne und allen weiteren durch angardo erbrachten Leistungen zu zahlen, sofern es ihm nicht gelingt, die Anforderungen der Challenge (siehe Ziffer 4) zu erfüllen.

3. Teilnahmegebühr

Durch Teilnahme an der Challenge erteilt der Nutzer angardo eine Einzugsermächtigung (Lastschrift) oder die Erlaubnis zu einer Kreditkartenreservierung in Höhe der Teilnahmegebühr. Die Einzugsermächtigung/ Kreditkartenreservierung wird von angardo nur in Anspruch genommen, wenn es dem Nutzer nicht gelingt, die Anforderungen der Challenge (siehe Ziffer 4) zu erfüllen.

Gelingt es dem Nutzer, die Anforderungen zu erfüllen, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Die Einzugsermächtigung bzw. Kreditkartenreservierung wird nicht in Anspruch genommen und es kommt zu keinem Zeitpunkt zu einem Geldtransfer.

In diesem Fall erhält der Nutzer eine Prämie in Form der kostenlosen Organisation und Abwicklung der Challenge (u.a. Tracking der Trainingseinheiten) sowie der bereitgestellten Coachingmaterialien (u.a. Trainingspläne, Ernährungstipps, etc.) und aller weiteren durch angardo erbrachten Leistungen. Außerdem kann der Nutzer eine zusätzliche Geldprämie und/ oder Gutscheine erhalten (siehe Ziffer 7).

4. Anforderungen der Workout-Challenge

Um die Workout-Challenge erfolgreich zu bewältigen, muss der Nutzer innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine bestimmte Anzahl an Trainingseinheiten im Fitnessstudio absolvieren und die Trainingseinheiten mit der angardo-App validieren (zum Validierungsvorgang siehe Ziffer 6). Die Anzahl der zu absolvierenden Trainingseinheiten wird in der jeweiligen Challenge-Beschreibung und im entsprechenden Anmeldeformular vorgegeben. Als Trainingseinheit gilt ein mindestens 45-minütiger Aufenthalt in einem kommerziellen Fitnessstudio. Pro Tag kann eine Trainingseinheit angerechnet werden.

5. Trainingsort: Kommerzielles Fitnessstudio

Für die angardo Challenge zählen nur validierte Trainingseinheiten, die in einem kommerziellen Fitnessstudio durchgeführt werden. Ein Fitnessstudio zeichnet sich durch eine Ausstattung mit unterschiedlichen Hanteln/ Geräten zum gezielten Kraft- oder Ausdauertraining aus. In der Regel wird ein Mitgliedsbeitrag fällig.

Für die angardo Workout-Challenge zählen beispielsweise nicht: Sporträume in Hotels, Betrieben oder Privaträumen, Tennishallen, Indoor Soccer-Hallen, Schwimmbäder und Kletterhallen. Die Anerkennung als Fitnessstudio im Sinne der angardo Workout Challenge liegt im Ermessen von angardo.

6. Validierung der Trainingseinheiten

Die Validierung der Trainingseinheiten erfolgt mit Hilfe der angardo Smartphone-App. Der Nutzer startet die Validierung vor dem Training im Fitnessstudio, indem er innerhalb der App ein registriertes Fitnessstudio wählt und anschließend den Button “Jetzt Trainieren” betätigt.

Durch Start der Validierung wird für die Zeit des Trainings ein GPS Signal gesendet, mit Hilfe dessen überprüft wird, ob der Nutzer sich tatsächlich im Fitnessstudio aufhält. Ein Workout gilt als validiert, wenn das GPS-Signal für mindestens 45 Minuten ununterbrochen anzeigt, dass sich der Nutzer im Fitnessstudio aufhält. Die Übertragung des GPS-Signals stoppt automatisch durch Tap auf "Fertig" und kann zusätzlich jederzeit vorzeitig durch den Nutzer abgebrochen werden. Im Falle eines vorzeitigen Abbruchs wird das angefangene Workout nicht gewertet.

Pro Tag kann nur ein Workout validiert werden. Damit ein Workout für eine bestimmte Challenge zählt, müssen Anfang und Ende des Workouts innerhalb des Challenge Zeitraums liegen.

7. Berechnung der Prämien

Alle Nutzer, die die Workout-Challenge erfolgreich absolviert haben, erhalten eine Prämie. Eine Überschreitung der unter Ziffer (4) genannten Anforderungen in dem Sinne, dass mehr als die erforderlichen Workouts absolviert und validiert werden, hat keine Auswirkungen auf die Prämienhöhe. Sobald der Nutzer die der jeweiligen Challenge entsprechende erforderliche Anzahl an Trainingseinheiten validiert hat, erzielt er eine Prämie.

Die Prämie ist ein individueller Anteil an 90% aller Teilnahmegebühren der Challenge (Pott), mindestens in Höhe der eigenen Teilnahmegebühr.

Dies bedeutet, dass der Nutzer bei erfolgreichem Abschluss der Challenge garantiert eine Geldprämie in Höhe der Teilnahmegebühr erhält, also

  • Organisation und Abwicklung der Challenge (u.a. Tracking der Workouts, Rankings) sind kostenlos
  • Coachingmaterialien (u.a. Trainingspläne, Ernährungstipps) sind kostenlos
  • Alle weiteren durch angardo erbrachte Leistungen während der Workout-Challenge sind kostenlos

Zusätzlich beteiligen wir die erfolgreichen Challenge-Teilnehmer am Überschuss des Potts über die Summe der Teilnahmegebühren aller Challenge-Gewinner. Der Anteil des Nutzers am Überschuss wird durch die eigene Teilnahmegebühr und die Quote erfolgreicher Teilnehmer bestimmt.

Bei ausgewählten Challenges erhalten die erfolgreichen Teilnehmer zusätzliche Gutscheinprämien von unseren Partnerunternehmen. Auf Form und Höhe der Gutscheinprämien wird in den jeweiligen Challenge-Beschreibungen gesondert hingewiesen. Falls der Nutzer diese Gutscheine in Anspruch nimmt, kann es im Rahmen der Abwicklung des Gutscheinversandes nötig sein, Nutzerdaten an das Partnerunternehmen zu übermitteln.

8. Erstattung/ Auszahlung der Prämien

Die Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgt dadurch, dass angardo das Recht zur Lastschrift bzw. Belastung der Kreditkarte des Nutzers nicht in Anspruch nimmt. Zusätzliche Prämien kann der Nutzer per Paypal auszahlen lassen oder in Form von Gutscheinen (u.a. Zalando oder Amazon) einlösen. Bei Auszahlung der Prämie in Form eines Gutscheins kann der Gutscheinwert auch höher als die berechnete Prämie ausfallen.

Es steht dem Nutzer grundsätzlich frei, die Prämie sofort anzufordern oder durch weitere erfolgreiche Challenges zu erhöhen. In Abhängigkeit von dem ausgewählten Online Shop ist gegebenenfalls ein Mindestbetrag für die Auszahlung erforderlich.

9. Täuschung/ Betrug

Bei vorsätzlichem Betrug / Täuschung durch einen Nutzer, wird das Nutzerkonto umgehend durch angardo gesperrt. Es erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr wird unmittelbar eingezogen. Zudem behält sich der Betreiber das Recht vor, strafrechtliche Schritte gegen den Nutzer einzuleiten.

10. Technische Probleme

Der Nutzer verpflichtet sich im Falle von technischen Problemen bei der Validierung einer Trainingseinheit, über die angardo App oder die Emailadresse hilfe@angardo.de Kontakt mit angardo aufzunehmen. Angardo versucht die Störungen dann umgehend zu beseitigen oder sorgt ersatzweise für eine alternative Validierungsmöglichkeit. Bei einer Meldung eines technischen Problems für einen zurückliegenden Zeitraum ist keine Validierung mehr möglich.

11. Ergänzende Regeln für selbst erstellte Challenges

Neben den von Angardo vorgegebenen Community-Challenges ist es den Nutzern auch möglich, selbst Challenges zu erstellen, wobei der Nutzer selbst entscheiden kann, wer an der Challenge teilnehmen darf und wie sich die Challenge konkret ausgestaltet.

Der erstellende Nutzer kann dabei folgende Parameter selbst festlegen:

  • Zeitraum der Challenge
  • Anzahl der erforderlichen Workouts

Darüber hinaus kann der Nutzer bestimmen, ob nur er selbst dazu berechtigt ist, potentielle Teilnehmer zur Challenge einzuladen oder ob es jedem Teilnehmer gestattet ist, andere Nutzer einzuladen. Einladungen können direkt aus der angardo-App per WhatsApp oder Email ausgesprochen werden.

Durch Auswahl des eigenen Motivationsbeitrages und Klick auf den Button „Verbindlich Teilnehmen“ verpflichtet sich der erstellende Nutzer, den zuvor ausgewählten Motivationsbeitrag zu leisten, sofern es ihm nicht gelingt, die Anforderungen der Challenge zu erfüllen. Die Challenge findet auch ohne weitere Teilnehmer statt.